Motorsportmarkt www.mediasports.net

Tourenwagen und GT-Fahrzeuge

Suche verfeinern:
1-20 von 139 gefundenen Inseraten

TCR Germany auf AUDI RS3 Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 31515 Wunstorf
TCR Germany auf AUDI RS3
vermietung
Preis auf Anfrage
Fahrerplatz VLN/RCN V4 BMW 325i e36 Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 56759 Eppenberg
VLN, Nürburgring Nordschleife,Permit
vermietung
Preis auf Anfrage
Fahrerplatz VLN Porsche 997 GT3 H4 Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 56759 Eppenberg
VLN, 24h Nürburgring Porsche 997 GT3 Cup
vermietung
Preis auf Anfrage
VLN / 24H Fahrerplatz SP3T / TCR Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 56761 Kaifenheim
schnelle und zuverlässige Fahrer für erfolgsorientiertes VLN / 24H Projekt
vermietung
Preis auf Anfrage
Fahrerplatz auf GolfV R-Line SP3T Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 37431 Bad Lauterberg
Spaß am Gas
vermietung
Preis auf Anfrage
NES500 Fahrerplatz auf VW Scirocco Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 53489 Sinzig
Testmöglichkeiten im März 2018
vermietung
Preis auf Anfrage
1. Lauf - DMV BMW 318ti Cup - Spa Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 14798 Havelsee
https://www.facebook.com/318ticup
vermietung
1.750 EUR
Vermiete Seat TCR, Octavia Cup, Clio Cup Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 13509 Berlin
Vermiete Fahrzeuge für Testtage und Rennveranstaltungen
vermietung
Preis auf Anfrage
Renault Clio 4 cup zum vermieten Rennfahrzeuge / Tourenwagen
NL - 7442 Nijverdal
Renault Clio 4 cup zum vermieten
vermietung
Preis auf Anfrage
DMV BMW 318ti Cup 2018 - Test 16.-18.03. Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 14798 Havelsee
https://www.facebook.com/318ticup
vermietung
300 EUR
BMW 318ti Cup 2018 - Einschreibevorteil Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 14798 Havelsee
https://www.facebook.com/318ticup
vermietung
1.600 EUR
RCN Saison 2018 noch 2 Plätze! Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 53639 Königswinter
Seat Ibiza Cupra Norschleife
vermietung
600 EUR
Fahrerplätze beim Testtag Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 12355 Berlin
Bieten Fahrerplätze auf unseren Logan
vermietung
Preis auf Anfrage
Fahrerplatz im Renault Clio Cup Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 99098 Erfurt
HTF Motorsport bietet letzten freien Fahrerplatz im Renault Clio Cup Central Europe
vermietung
Preis auf Anfrage
Fahrer gesucht Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 52349 Düren
Fahrer gesucht
vermietung
Preis auf Anfrage
GLP Einsteigerauto Golf 3 Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 41515 Grevenbroich
1,8 75PS, Käfig, H&R, Feuerlöscher, Schalensitze, Hosenträgergurte
vermietung
Preis auf Anfrage
Lizenzkurs nat. A + BMW 318ti Cup Test Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 14798 Havelsee
https://www.facebook.com/318ticup
vermietung
1.400 EUR
Fahrerplätze ADAC Logan Cup 2018 Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 12355 Berlin
Bieten Fahrerplätze im preiswertesten Markenpokal
vermietung
Preis auf Anfrage
Peugeot 308 Racing Cup Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 53501 Grafschaft
Vermietung
vermietung
Preis auf Anfrage
BMW E46 VLN V4/SP4 Nordschleifen Permit Rennfahrzeuge / Tourenwagen
DE - 50259 Pulheim
Motorsportfahrzeug ideal zur Erlangung der Nordschleifen-Lizenz / Nordschleifen-Permit Stufe A
vermietung
Preis auf Anfrage

1-20 von 139 gefundenen Inseraten

Tourenwagen und GT-Fahrzeuge

Seriennahe Fahrzeuge, für den Rennbetrieb aufgerüstet.

Mit diesem simplen Rezept startete die für Automobilhersteller wohl beliebteste Klasse im Motorsport. Die Ähnlichkeit zu den Straßenfahrzeugen bietet den Herstellern die perfekte Plattform, im direkten Wettkampf die Überlegenheit ihrer Modelle zu demonstrieren und ihre Marke zu bewerben. Mit der Zeit hat sich besonders in Deutschland die DTM (Deutsche Tourenwagen Meisterschaft) etabliert und für packenden Motorsport gesorgt.

Auch für den Hobby-Fahrer ist ein Tourenwagen oder GT-Fahrzeug meist der leichteste Einstieg in die Welt des Motorsports. Das eigene Auto kann modifiziert werden und am Wochenende bei Rennveranstaltungen und Trackdays gefahren werden. Solche Rennfahrzeuge bleiben mit manchen Rallyeautos häufig die einzige Möglichkeit, ein Straßenfahrzeug und einen Rennwagen zu vereinen.

Egal ob gebrauchter Tourenwagen oder brandneue Maschine, hier können Sie alles rund um’s Thema GT kaufen und verkaufen.
Unser Inserat-System hilft schnell, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen oder aber Ihr Fahrzeug optimal zu bewerben.

DTM (Deutsche Tourenwagen Masters)

Die Geschichte Deutschlands populärster Rennserie begann 1984 als "Deutsche Produktionswagen Meisterschaft". Schon damals hob sich die Klasse durch abwechslungsreiche Rennen von der Konkurrenz, wie der Tourenwagen-Europameisterschaft ab. Der Reiz der neuen Rennserie lag im Reglement. Statt die Fahrzeuge in vorgeschriebene Klassen zu unterteilen, wurde z.B. ein höherer Hubraum durch extra Ballast ausgeglichen. So konnte sich ein leichter Kleinwagen mit wenig Leistung auch mit einem amerikanischen Muscle Car messen. Die Rennfahrzeuge waren so vielseitig wie der Straßenverkehr und die Geschmäcker der Fans. Die DTM löste die bis dahin in Deutschland wichtigste Rennserie, die Deutsche Rennsport-Meisterschaft (DRM), ab.

Während zu Beginn die meisten Teams aus privaten Tunern und Hobby-Schraubern bestanden, änderte sich in den 80er Jahren die Serie durch ihren Erfolg mehr zu einer reinen Werksmeisterschaft. Namhafte Hersteller wie Audi, Alfa Romeo, BMW, Ford, Mercedes-Benz und Opel wurden angelockt und übernahmen schnell die Vorherrschaft. Die Tourenwagen-Meisterschaft löste sich von ihren Ursprüngen als günstige Serie für private Teams.

Die sehr ausgeglichenen Fahrzeuge der Automobilhersteller ermöglichten es, den Fans sehr enge Rennen zu liefern, die selbst die Königsklasse der Formel 1 damals nicht bieten konnten. Allerdings wurde das einst so vorteilhafte Reglement mit der Zeit ein Problem. Die Hersteller wandten alle ihnen möglichen Tricks an, um Siege einzufahren und die Fahrzeuge wurden immer unausgeglichener. So verbaute Audi einen V8-Motor mit ihrem aus der Rallye etablierten Allradsystem "Quattro", während andere Hersteller leichtere Fahrzeuge mit kleinen Turbo-Motoren konzipierten. Die Frage, wie welches System mit Ballast o.Ä. ausgeglichen werden sollte, war nicht mehr fair zu beantworten. Nach einigen Reglement-Änderungen und einem Wettrüsten der Hersteller waren die Kosten für die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft bald nicht mehr vertretbar. Die großen Hersteller wechselten zur International Touring Car Championship (ITC).

2000 wurde die DTM erneuert als Deutsche Tourenwagen Masters. Die heutigen Tourenwagen haben, entgegen dem eigentlich Sinn, wenig mit den Serienfahrzeugen zu tun. Es sind vielmehr Prototypen mit einem Blechkleid, das den Serienfahrzeugen ähnelt. Angetrieben werden die Fahrzeuge heute von einem auf 470PS begrenzten Vierliter-V8-Motor.

Nürburgring VLN Langstreckenmeisterschaft

Seit 1997 wird die Rennserie Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) auf der Nürburgring Nordschleife mit Anbindung der Grand-Prix-Strecke ausgetragen. Das Regelwerk bietet Klassen für fast jedes Fahrzeug und Fahrerniveau. So sind meist deutlich über 150 Fahrzeuge an einem Rennen beteiligt. Manche Events sind zusätzlich sogar Meisterschaftsrunden der Deutschen GT-Meisterschaft für GT3-Fahrzeuge.

Viele Fahrer und Teams sammeln hier erste Erfahrungen im Motorsport oder bereiten sich in der VLN auf die berühmten 24h vom Nürburgring vor.

World Touring Car Championship

Die moderne World Touring Car Championship (WTCC) startete 2005 aus der European Touring Car Championship. Es starten eine Mischung aus Werksteams, wie z.B. Chevrolet, und Teams mit Kundenfahrzeugen von namhaften Herstellern wie Seat an. Die Rennserie wurde mit Fahrzeugen mit 1.6 Liter Hubraum und etwa 380PS ausgetragen. Ab der Saison 2018 wird die WTCC mit der TCR International Series verschmolzen und so die WTCR ins Leben gerufen.

British Touring Car Championship

Die BTCC war lange eine der beliebtesten Rennserien der Welt. Aktuell beteiligen sich Werksteams wie BMW, Honda, MG und auch Subaru. Die Fahrzeuge werden von 2-Liter-Motoren mit über 350PS entweder über die Vorder- oder Hinterräder angetrieben. Der Fokus liegt heute auf kostengünstigem Rennsport und so sind viele Teilnehmer aus privaten Rennteams mit Kundenfahrzeugen von etwa Opel, Ford, Volkswagen, Toyota oder Audi beteiligt und auch erfolgreich. Um dies zu ermöglichen, trat nach ähnlichen Schwierigkeiten wie in der DTM 2011 ein neues Reglement in Kraft.

Weitere namhafte Tourenwagen- und GT-Meisterschaften:

  • FIA World Endurance Championship (WEC)

  • Blancpain GT3-Series

  • ADAC GT-Masters

  • International GT-Series

  • Super GT-Series

  • FIA GT-Championship

  • Supercars / V8 Supercars