• Europas größter Motorsport-Markt
  • Gewerbliche & private Inserate
  • 1,8 Mio Seitenaufrufe/Monat
  • Eindeutige Zielgruppe
  • Über 600 registrierte Händler

Hyundai und die TCR

Amerika bekommt einen neuen TCR-Rennwagen.

In den letzten Jahren hob Hyundai die Messlatte immer höher. Nach beeindruckenden, preiswerten Straßensportlern, wie dem Hyundai i30N, folgten schon bald die ersten Rennwagen. Die südkoreanischen TCR-Rennwagen konnten ein starkes Debüt abliefern und sich gegen die harte Konkurrenz der Kompaktsportler durchsetzen. In der WTCR-Saison 2018 konnten Hyundai Rennwagen sowohl die Fahrer-, als auch die Teammeisterschaft für sich entscheiden. Die i30N-Rennfahrzeuge nahmen dazu jeweils den zweiten Platz. Somit´ erwiesen sich Hyundai als stärkste Fahrzeuge der TCR-Klasse.

 

35242-VelosterNTCR

 

Ein Fahrzeug, das erst 2017 seinen Debütwettkampf fuhr (und gewann) und seither nur für Schlagzeilen sorgt, sollte auf dem Wunschzettel eines jeden Motorsport-Fans stehen.
Und so war es auch. In den USA war der erfolgreiche Kundensportler von Hyundai zwar im Einsatz, hatte aber keine besondere Reichweite oder Sympathie. Dies lag sicherlich am Fehlen des Hyundai i30 in der amerikanischen Angebotspalette. Eine Ausweitung des Motorsportprogrammes in Amerika bedeutet für Hyundai entweder die Markteinführung des i30 oder einen Rennwagen auf Basis der dortigen Alternative, dem Hyundai Veloster N.

Zu unserer Freude wurde die letztere Option gewählt und ein weiterer, reiner Rennwagen entwickelt: Der Hyundai Veloster N TCR!

 

35082-VelosterNTCR


Der Vergleich: i30N TCR vs Veloster N TCR

Auch wenn die Fahrzeuge laut Hyundai Motorsport etwa 85% ihrer Teile gemein haben, bedeuten mehr Rennwagen stets mehr Vielfalt. So wird bereits dem Straßencoupé des Veloster eine gesteigerte Agilität nachgesagt. Selbiges lässt sich auch für den Rennwagen erhoffen.

 

i30N TCR

Veloster N TCR

Motor

2.0l Turbomotor

2.0l Turbomotor

Leistung

350PS bei 7000/min

350PS bei 7000/min

Drehmoment

420Nm bei 3500/min

420Nm bei 3500/min

Getriebe

sequentielles 6-Gang-Getriebe

sequentielles 6-Gang-Getriebe

Sicherheit

Von Hyundai Motorsport entworfener Überrollkäfig

Von Hyundai Motorsport entworfener Überrollkäfig

Bremsen

Vorne: Hyundai Motorsport Brembo 6-Kolben Bremssattel mit 380 mm innenbelüfteter Bremsscheibe – Hinten: 2-Kolben Bremssattel mit 278 mm Bremsscheibe

Vorn: Hyundai Motorsport Brembo 6-Kolben Bremssattel mit 380 mm innenbelüfteter Bremsscheibe – Hinten: 2-Kolben Bremssattel mit 278 mm Bremsscheibe

Federung

Vorne: McPherson-Federbein – Hinten: 4-Punkt Multi-Link-Achse mit einstellbaren Dämpfern

Vorne: McPherson-Federbein – Hinten: 4-Punkt Multi-Link-Achse mit einstellbaren Dämpfern

Tank

100l

100l

Leergewicht

1,285 (inklusive Fahrer)

1,285 (inklusive Fahrer)

 

 

Und wie Sie sehen... sehen sie nichts. Ja die Fahrzeuge sind wirklich fast identisch. Sogar Länge, Breite und Radstand sind gleich. Wo liegen denn nun die wirklichen Unterschiede? Oder ist der Veloster N TCR nur ein i30 in neuem Kleid?!
Hyundai selbst betitelt den Einstieg in die IMSA Michelin Pilot Challenge Serie als Aufstieg in eine Rennklasse mit härteren Rennen und stärkeren Fahrern. Also soll der Veloster neben verbessertem Marketing auch noch Konkurrenzfähiger sein. Erreicht wird das durch einestärkere Auslegung des Fahrzeugs auf Langstrecken. Die Rennen der Michelin Pilot Challenge sind auf eine Dauer von 2 bis 4 Stunden ausgelegt. Im Vergleich dauern die Rennen der WTCR zwischen 30 und 60 Minuten. Dafür finden allerdings gleich 3 Rennen pro Rennwochenende statt. Man merkt: Der i30 ist von der Auslegung Sprint-Fahrzeug, der Veloster ein Langstrecken-TCR.


Zwei Fahrzeuge in einem Reglement

Die beiden TCR-Wagen von Hyundai sind nach denselben anerkannten Maßstäben, wie dem FIA-TCR-Reglement, für den Rennbetrieb homologiert. Somit lassen sich beide Fahrzeuge in jeder aktuell offenen TCR Rennserie einsetzen. Es gibt somit die Aussicht auf ein internes Spitzenduell, sollte Hyundai die Konkurrenz, wie den Audi RS3 LMS TCR, den VW Golf GTI TCR und den Honda Civic Type R TCR, weiterhin hinter sich lassen..

 

35244-VelosterNTCR

 

Warum eigentlich einen Blog über einen Rennwagen für die USA?

Gute Frage! Zunächst ist daher zu erwähnen: Der Hyundai Veloster N TCR wird nicht exklusiv in Amerika verkauft. In jedem Markt, in dem Hyundai vertreten ist, wird der neue TCR-Rennwagen zu kaufen sein. Also bietet sich auch für uns die Aussicht auf den Kompakten mit der breiten Spur! Märkte, die den Straßensportler Veloster N anbieten, werden allerdings bevorzugt beliefert. Und der deutsche Nationalstolz wird ebenfalls poliert: Denn produziert wird der Veloster TCR hier, in Deutschland. Gleich dem i30 TCR, wird das Geschwisterfahrzeug in Alzenau bei dem Hyundai Motorsport Hauptquartier produziert und wohl ausgiebig auf dem Nürburgring getestet.

Die beliebteste Kompaktserie wird somit Vielfältiger. Für alle Motorsport-Fans ohne positive Worte für Einheits-Reglements, sowie alle Marken-Enthusiasten, bleibt die TCR die Anlaufstelle für spannende Renn-Aktion mit wiedererkennbaren Rennwagen. Im ersten Lauf des Hyundai Veloster N TCR konnte der neue Kompakt-Rennwagen bereits erste Punkte sammeln. Hyundai hebt die Messlatte mit Ihrem neuesten Motorsport-Coupé weiter…

 

Robin Dietrich
Redakteur
Motorsportmarkt

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Fehler / Feedback
Ihr Feedback ist gefragt!

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an

Bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen
(mindestens 20 Zeichen)

*Optionale Angaben