Motorsportmarkt www.mediasports.net

Ferrari: Enthüllte Suzuka-Chaos leistungssteigernden Öltrick?

Veröffentlicht am 18.10.2017 in Formel 1

Nächstes Kapitel in der unendlichen Saga, wonach Mercedes und Ferrari mit Öl die Leistung steigern: Beim Vettel-Chaos in Suzuka kamen verdächtige Details ans Licht

Eigentlich wollte die FIA mit der Direktive, dass ab Monza bei allen neuen Motoren nur noch 0,9 Liter Öl pro 100 Kilometer verbrannt werden dürfen, endgültig abstellen, dass die Teams damit die Leistung der durch ein Spritlimit verbrauchsarmen Antriebseinheiten steigern. Doch nun gibt es neue Spekulationen, Ferrari würde diesen Trick nutzen.

Laut einem Bericht von 'auto motor und sport' soll das Team von Sebastian Vettel in drei unterschiedlichen Tanks drei verschiedene Ölsorten lagern, um das daraus entstehende Gemisch zur Leistungssteigerung beim Verbrennungsprozess zu nutzen.

Zum Verhängnis dürfte Ferrari dabei das Zündkerzen-Problem bei Vettel vor dem Suzuka-Grand-Prix geworden sein: Dadurch musste man kurz vor dem Start in der Startaufstellung die Motorabdeckung entfernen, um eventuell das Auto von Lewis Hamiltons Titelrivalen doch noch retten zu können.

Das gelang nicht, dafür konnte die Konkurrenz einige Blicke auf die sonst unter Verschluss stehende Antriebseinheit und deren Einbau und Nebenaggregate erhaschen. Dabei ist ein mysteriöser länglicher Behälter an der Chassis-Rückwand sichtbar geworden sein, in dem eine Flüssigkeit gelagert wird.

Wenn der Vorwurf gerechtfertigt ist, dann ist die Frage, wie es Ferrari schafft, bei der FIA-Abnahme nach dem Rennen die gleichen Konstistenzwerte des Öls zu erreichen. Und auch diesbezüglich gibt es eine Theorie: Laut dem Bericht wurde Vettel in Monza drei Mal gebeten, auf einen Lenkrad-Knopf mit der Aufschrift OVR zu drücken. Und zwar in einer Phase des Rennens, in dem er nicht mehr Tempo machen musste.

Auch bei Mercedes rätselt die Konkurrenz übrigens, wie es gelingt, im Qualifying Extra-Power aus der Antriebseinheit herauszuholen. Und zwar noch mehr als bei der Konkurrenz aus Maranello. In der kommenden Saison sollen zumindest die Öltricks aber der Vergangenheit angehören: Denn dann wird die aktuelle Direktive, die diese Saison nachträglich eingeführt wurde, auch im Reglement festgeschrieben.

Bild © xpbimages.com
Weitersagen

Anzeige

Kommentare